In einer Zeit, in der nahezu das ganze Leben über mediale Geräte gesteuert wird, scheint der Gedanke an Menschen, die nicht mit ihnen umgehen können, prähistorisch. Und doch ist es Realität: Denn so einfach es für Jüngere sein mag, die mit der Technik aufgewachsen sind, so schwierig ist es für ältere Generationen, sich auch nur ansatzweise zurechtzufinden. Dabei ist es im wahrsten Sinne nie zu spät, sich mit dem Wunderwerk Technik vertraut zu machen. Wer sich erst mal mit dem Thema Internet und Notebooks beschäftigt wird es bald nicht mehr aus dem Alltag missen wollen.

Berührungsängste überwinden

Heute nicht vernetzt zu sein und regelmäßig zumindest seine Emails überprüfen zu können, bedeutet eine immer weitere Ausgrenzung von gesellschaftlichen Normen. Fragt man Senioren, warum sie nicht selbst zu einem Rechner oder Laptop greifen, fallen die Antwort in der Regel ähnlich aus: Früher sei man auch ohne ausgekommen, das Lernen sei zeitraubend, die Technik nehme zu viel Platz weg, hindere am Komfort.

Die Technik passt sich an

Doch die neuesten Entwicklungen werden immer benutzer- und einsteigerfreundlicher. Ein Notebook kann bequem überall verstaut und ein großes Kabelwirrwarr problemlos auf ein Minimum reduziert werden. Workshops helfen allerorts und sorgen für einen bequemen und spielerischen Umgang mit den neuen Medien. Nicht zuletzt gibt es auf Senioren zugeschnittene Tastaturen und Mäuse, denn selbst ein Doppelklick kann im hohen Alter ungeahnt schwer fallen. Es gibt daher mittlerweile für Senioren eine große Auswahl an Modellen mit größeren Tasten und gut lesbaren Displays zu erschwinglichen Preisen.

Vielfältige Möglichkeiten

Um wieder „mitreden“ zu können, ist es überhaupt nicht nötig, brandaktuelle Technik zu besitzen. Oftmals reichen Einsteigermodelle, um dem Enkel eine E-Mail zu schreiben, für Onlinebanking und Forexhandel oder um eine Bestellung im Internet abgeben zu können. Denn so verrückt es zuerst klingen mag, sind die Möglichkeiten des Internets gerade für ältere Mitmenschen perfekt geeignet. Vielfache Einkaufsmöglichkeiten im Netz schonen die Knochen, durch Internetbanking können selbst die Finanzen mit nur wenigen Klicks gemütlich überprüft werden. Und wer über WLAN verfügt, kann sein Notebook sogar mit in die Küche nehmen, ohne jemals an einen ganz bestimmten Ort beschränkt zu sein.