Noch immer habe viele ältere Menschen Vorbehalte gegen die Nutzung des Internets. Computer und Internet bieten aber gerade für Senioren viele Möglichkeiten, den Alltag zu erleichtern. Seien es die umfangreichen Bestellmöglichkeiten, der Austausch mit Gleichgesinnten, die E-Mail an die Enkel oder sogar die medizinische Versorgung – im Internet lassen sich viele Dinge schnell erledigen.

Einstiegshilfen für Internetneulinge

Um die erste Scheu vor dem digitalen Medium zu überwinden, bieten viele Institutionen schon seit längerer Zeit spezielle Computerkurse für Senioren an. Dort werden Grundlagen geschaffen und vor allem werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man seine Geräte und Daten entsprechend schützen kann.

Oft sind es äußere Zwänge, die Senioren an den Computer treiben. Weil immer mehr Bankfilialen schließen, müssen sich viele ältere Menschen mit dem Online-Banking vertraut machen. Auch hier kann das Internet helfen, denn es gibt viele nützlich Tipps von Finanzexperten, die sich genau auf dieses Thema spezialisiert haben.

Kontakt nach Draußen

Das Internet bietet neben vielen Informationsmöglichkeiten auch gute Kontaktseiten an und eröffnet damit Menschen, die weniger mobil sind, neue Wege der Teilhabe. So hat inzwischen auch die Generation 60+ die sozialen Netzwerke für sich entdeckt, um mit Freunden, Familie oder Gleichgesinnten in Kontakt zu treten. Videochats via Skype können sicherlich keinen direkten Besuch ersetzen, helfen aber gerade bei größeren Entfernungen, mit den Lieben in Kontakt zu bleiben.

Übers Netz lassen sich zudem Besuchsdienste organisieren oder sogar Reisen. Es gibt mittlerweile Veranstalter, die sich auf Reisen für Senioren mit Handicap spezialisiert haben und so gezielt auf deren Bedürfnisse eingehen können.

Medizinische Hilfe Im Netz

Gerade für weniger mobile ältere Menschen oder Senioren in ländlichen Gebieten kann heutzutage die medizinische Versorgung zu einem Problem werden. Gleichwohl kann auch hier das Internet sinnvoll unterstützen. Das geht bei den Online-Apotheken los und endet in der Online-Videosprechstunde beim Hausarzt. Oftmals hilft schon ein Blick in die umfangreichen medizinischen Informationsservices von der Apotheken-Umschau, Onmeda oder Netdoktor, um Beschwerden einzuordnen und sich gegebenenfalls auch selbst zu behandeln.

Partnersuche oder Freunde finden

Der Verlust eines Partners bedeutet heute nicht mehr zwangsläufig eine anhaltende Witwenschaft. Viele ältere Menschen wünschen sich nach der Trauerzeit wieder einen Partner an ihrer Seite. Aber was für junge Singles schon nicht einfach ist, wird für Senioren teilweise noch schwerer – die Suche nach dem passenden Partner. Daher eignen sich Online-Partnerportale für Senioren besonders gut, denn dort fällt die Suche leichter. Beim Dating für Senioren gibt es ein paar Dinge zu beachten, aber die Statistik zeigt, dass sich immer mehr Paare übers Internet finden und auch wirklich glücklich werden können.

Wer als BestAger nach Gleichgesinnten oder gar Freunden im Netz sucht, der kann sich auf den zahlreichen Seniorenportalen umsehen, denn dort gibt es teilweise regionale Gruppen, die sich zu gemeinsamen Unternehmungen verabreden oder sich sogar zu Reisegruppen zusammenfinden.

Bekannte Portale sind:

 

Bildrechte: Fotolia.de/ Photographee.eu


Hinweis zu redaktionellen Artikeln: Neben unseren eigenen Artikeln, die wir selbst verfassen, veröffentlichen wir auch redaktionelle Artikel im Auftrag von Unternehmen, sofern diese inhaltlich zu unseren Themen passen. Das können Pressemeldungen, aber auch Produktinformationen sein. Diese Artikel können Bild-/Videomaterial der Unternehmen enthalten und stellen Produkte oder Dienstleistungen werblich dar. Wir erhalten in der Regel hierfür eine einmalige Aufwandsentschädigung, da es sich um Werbung / Anzeigen handelt. Bei Fragen zu redaktionellen Artikeln freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.