Spontan würde ich diese Antwort erst einmal mit „Nein“ beantworten. Denn allein die Installation einer Software ist für viele bereits die erste Barriere. Vor allem, wenn vor dem Download erst einmal Fragen wie „Befindet sich Ihr Computer hinter einer Unternehmens-Firewall?“ beantwortet werden müssen (Senioren sind sicher größtenteils Privatpersonen). Oder die Software noch nicht einmal per Klick aus dem Internet installiert werden kann.

Aber gut, wenn dadurch weitere Barrieren vermieden werden, kann kann man da mal ein Auge zudrücken. Wir hatten das 2002 bei Lebensphasen.de mit der Software Webspeech auch schon versucht. Allerdings war da auch ein Plugin im Browser notwendig. Ich finde es nur schade, wenn sich heutzutage eine Interessenvertretung wie der Bundesverband 50 Plus mit dem Attribut „Internet barrierefrei“ in einer aktuellen Pressemeldung schmückt, wo es doch bereits seit Jahren etablierte Lösungen wie Readspeaker ohne jegliche Installation oder Plugins gibt. Das hätte man besser machen können.