Graue Haare, die 50 überschritten und gerade entlassen – noch vor kurzem galt dies in Deutschland als sicherer Weg in die Langzeitarbeitslosigkeit. Inzwischen sind bereits 12 Prozent der von dem Personaldienstleister jobs in time vermittelten Arbeitskräfte in der Zeitarbeit wieder 50 Jahre und älter. „Zeitarbeit ist eine Wachstumsbranche, in der überdurchschnittlich viele Jobsuchende in den letzten Jahren wieder eine berufliche Perspektive erhalten haben. Darunter befindet sich eine steigende Anzahl von über 50-jährigen“, so Jürgen Uhlemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der jobs in time holding GmbH.

„Nach unseren Erfahrungen in der Vermittlung von Zeitarbeitskräften ist ein höheres Alter für die meisten Unternehmen kein Einstellungshindernis, solange die Bewerber die passenden Qualifikationen mitbringen. Gerade bei der Besetzung von Führungspositionen und in Aufgabenbereichen, die spezielle Kompetenzen erfordern, werden ältere Mitarbeiter verstärkt nachgefragt. In 2006 haben wir über 800 Mitarbeiter ab 40 Jahren vermittelt, davon 300 über 50-jährige.“

Deutsche Unternehmen setzen in der Zeitarbeit wieder zunehmend auf langjährige Erfahrung, Menschenkenntnis und soziale Kompetenzen älterer Arbeitsnehmer, die sich außerdem oft durch eine hohe Motivation auszeichnen. Daneben profitieren die Unternehmen auch von der Wissensvermittlung an jüngere Mitarbeiter.

Für Arbeitssuchende über 50 ist Zeitarbeit deshalb ein idealer Einstieg in eine langjährige Festanstellung. Viele Faktoren machen Zeitarbeit für ältere Arbeitnehmer attraktiv: Zum Beispiel bietet jobs in time seinen Mitarbeitern ein überdurchschnittliches Gehalt und flexible Zeitarbeitsmodelle, weiterhin attraktive Tätigkeiten und etliche Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote. Mit diesem Engagement unterstützt jobs in time die „Initiative 50plus“ von Bundesarbeitsminister Franz Müntefering.

[Quelle: jobs in time holding GmbH]