Wie die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) in einer repräsentativen Umfrage ermittelt hat, nimmt die sportliche Aktivität mit zunehmendem Alter ab. Am eifrigsten sind die 16- bis 29-Jährigen, hier sind 69 Prozent mehr oder weniger häufig sportlich aktiv. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es noch 46 Prozent und bei der Generation 50 plus ist es nur dann nur noch jeder Dritte. Die größten Sportmuffel sind nach der Umfrage mit 57% die Frauen.