Die Meinungen gehen hierzu weit auseinander. Da gibt es diejenigen, die sich generell nicht impfen lassen genauso wie jene, die alles machen, was gerade getan werden muss (nach Meinung anderer). Also auch die wichtige vermeintlich Impfung gegen die Schweinegrippe. Aber was ist dazwischen? Es gibt viele individuelle Fragen und noch viel mehr Antworten.

Auch im Internet gibt es zahlreiche Seiten zu diesem Thema. Ob man direkt einen Arzt gegen Honorar fragen möchte oder eines der bekannten Gesundheits-Foren wie Onmeda konsultiert bleibt jedem selbst überlassen. Seriöse Informationen bieten sicher das Robert-Koch-Institut oder das Bundesministerium für Gesundheit. Auch die renommierten Medien wie die Tagesschau, die Welt oder der Spiegel bieten immer wieder aktuelle Informationen zur Schweinegrippe.

Die Vielfalt an Informationen sollte aber nur zu einer ersten Übersicht genutzt werden. Denn es gibt auch jede Menge Webseiten zum Thema, die wohl eher als Marketinginstrument aufgesetzt wurden. Ein gewisses Maß an kritischer Vorsicht sollte man also walten lassen und sich vielleicht lieber entsprechend informiert an den Arzt seines Vertrauens wenden. Denn letzten Endes reagiert jeder anders auf einen Impfstoff. Und das sollte bei einem neu entwickelten Präparat mit noch nicht ausreichend getesteten Wirkverstärkern bedacht werden.

In größeren Unternehmen gibt es auch oft einen betriebsärztlichen Dienst. Hier kann man sich auch unverbindlich beraten lassen und viele Unternehmen bieten auch kostenfreie Impfungen für Mitarbeiter an.