Einen interessanten Artikel zum Thema Usability und Senioren, habe ich auf IT-Frontal gefunden. Dort spricht Anna Buss von der Agentur framfab einige wichtige Punkte an, die auf vielen Seiten für Senioren nach wie vor vernachlässigt werden. Ein Hauptproblem scheint zu sein, dass die Designer sich oft nicht in die Lage der Älteren versetzen können und mehr auf schicke und hippe Features Wert legen als auf Nutzbarkeit. Das erinnert mich an die ersten Diskussionen zum Thema Barrierefreiheit. Und irgendwie hat sich an den Anforderungen von damals nichts geändert.