Beiträge mit Tag ‘Weiterbildung’

Facebook-Anleitungen für Senioren

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Vor allem jüngere Internetnutzer haben das soziale Netzwerk Facebook anfangs populär gemacht. Über 800 Millionen Menschen nutzen mittlerweile die w eltweit größte Social Community und darunter finden sich nun auch immer mehr ältere Menschen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Kinder und Enkel sind bei Facebook und so bietet sich die Seite an, um mit diesen online in Kontakt zu bleiben. Außerdem lassen sich über Facebook alte Freunde und Bekannte finden und kontaktieren.

Verwirrend sind für viele Menschen allerdings die zahlreichen verschiedenen Optionen zum Schutz der Privatsphäre . Diese werden daher nur von recht wenigen Usern verwendet. Reichlich Diskussionen gibt es derzeit auch um die neue Chronik oder Timeline, die bald für alle Facebook -Nutzer zur Pflicht wird. Besonders verbreitet ist d as Unwissen um die diversen Einstellmöglichkeiten in der Generation der Älteren , die nicht mit dem Computer aufgewachsen sind und bereits bei der alltäglichen Computern utzung auf Schwierigkeiten stoßen.

Das Start-Up Starthilfe50.de von Andreas Dautermann und Kristoffer Braun nimmt sich der G ruppe der älteren Computerneulinge bereits seit 3 Jahren an und vermittelt erfolgreich Computerkompetenz mit Hilfe leicht verständlicher Erklärfilme. Die zunehmende Nutzung von Facebook durch ältere Menschen hat die Macher von Starthilfe50 dazu animiert, die erste „Bedienungsanleitung“ für Facebook zu erstellen. Im Fokus stehen dabei die vielen Einstellungen rund um die Privatsphäre und die Bedienung der neuen Chronik.

„Die Chronik wurde im Vorfeld viel diskutiert. Viele haben Angst,  dadurch private Informationen für Fremde preiszugeben. Doch bei der richtigen Handhabung braucht sich niemand um seine privaten Daten Sorgen zu machen“, erklärt Andreas Dautermann, der Autor der Facebook-Erklärvideos. Und genau diese Handhabung wird in den Filmen Schritt für Schritt mit leicht verständlichen Hinweisen erklärt.

Das Besondere an den Filmen ist, dass man immer den Computerbildschirm sieht und die einzelnen Schritte jederzeit am eigenen Computer nachmachen kann. „Auf diese Weise stellen sich besonders schnell Lernerfolge ei n“, ergänzt Kristoffer Braun.

Mehr Infos rund um die Erklärfilme gibt es unter www.starthilfe50.de.

Weiterbildungs-Ratgeber für Senioren

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Die Arbeitsgemeinschaft lebenslanges Lernen unterstützt ältere Menschen dabei, ihre beruflichen Perspektiven zu fördern und die Motivationsbereitschaft zu erhöhen. In diesem Zusammenhang bietet sie einen umfangreichen Ratgeber zum Thema Bildungsmöglichkeiten für ältere Menschen und Senioren im Internet an.

Um die Suche nach passenden Bildungsangeboten zu erleichtern, können ab sofort unter http://www.fernstudium-net.de/ ca. 2.700 staatlich zertifizierte Bildungsangebote in unserer Suchmaske nutzerfreundlich durchsucht werden. Dieser Service ist mit Unterstützung der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) entstanden.

Neue Online-Lernmöglichkeit für Senioren

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Das Problem von Twitteruser Marcel Raimann kennen die meisten, die schon einmal den Versuch  gestartet haben, die Großeltern an den Computer heranzuführen. Um die ältere Generation doch noch  zum Silver Surfer zu machen, benötigt man Geduld und vor allem Zeit – ausgerechnet diejenigen  Faktoren, an denen es der heutigen High Speed Gesellschaft oft mangelt.

Die größten Hemmschwellen bestehen  aufgrund der englischen Fachsprache, die im  Internet omnipräsent ist. Die Sprachbarriere  bewirkt, dass das Internet im Extremfall sogar  als gefährlich wahrgenommen wird. Aus  Angst, aus Versehen etwas zu kaufen, zu  abonnieren oder vor einer mangelnden  Gewährleistung des Datenschutzes findet eine  Nutzung gar nicht erst statt. Dabei bietet das Web gerade für Senioren jede Menge Möglichkeiten, um  sich mit Gleichgesinnten in Foren auszutauschen, schnell und bequem nach Informationen zu suchen  oder einfach den Kontakt zu alten Freunden wieder aufleben zu lassen, die man über die Jahre aus  den Augen verloren hat. 

Starthilfe50.de – Videoanleitungen für Senioren

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

starthilfe50Immer mehr ältere Menschen beschäftigen sich mit dem PC und gehen online. Im Jahr 2009 sind laut (N)Onliner Atlas bereits 45% aller Deutschen über 50 Jahren im Internet – Tendenz steigend. Von den 50-59 Jährigen sind sogar 2/3 online. Damit sich dieser Anteil weiter vergrößtert und auch die Senioren mehr Medienkompetenz gewinnen, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unter anderem den Wettbewerb „Wege ins Netz“ ins Leben gerufen.

Computer- oder Handykurse als Geschenk

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Ein Berliner Kommunikationswirt bietet für Menschen über 50 spezielle Kurse für Computer oder Handys an. So können sich Interessierte, die ein Handy kaufen möchten zum Beispiel schon vor dem Kauf beraten lassen, welches Modell denn am besten geeignet wäre. Die Kurse sind nur für maximal 2 Teilnehmer, so dass eine persönliche Betreuung gewährleistet wird und finden immer bei den Kunden zu Hause oder am Arbeitsplatz statt. Am Arbeitsplatz deshalb, da die Kurse auch Unternehmen angeboten werden, in denen über 50-jährige Mitarbeiter, die bisher weniger Erfahrung mit Computern hatten, geschult werden können. DIe Kurse und Schulungen finden primär im Großraum Berlin statt. Jedoch können auch andere Standorte angefragt werden. Die Preise sind überschaubar und es können auch Gutscheine als Geschenke gekauft werden. Gerade die Gutscheine sind eine tolle Idee, um z.B. den Eltern oder Großeltern, den Zugang zu modernen Kommunikationsmitteln zu ermöglichen.

Hochschule 50 plus für ältere Semester

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Was als Seniorenakademie an der Hochschule im schwäbischen Geislingen angedacht war, wird nun wohl als „Hochschule 50 plus“ Wirklichkeit. Nach umfangreichen Befragungen in der Geislinger Zielgruppe haben sich die Interessenschwerpunkte Gesundheit, Tourismus, Wellness sowie Kunst und Kultur herauskristallisiert. Wenn die Finanzierung geklärt wird, kann das neue Angebot schon im Herbst starten. Die neuen Studenten müssen dann wie die jüngeren Kollegen auch eine Einschreibgebühr bezahlen. Vielleicht erhalten weniger solvente Interessenten mit einer kleinen Rente sogar ein Senioren-Bafög?