Beiträge mit Tag ‘Internet’

Notebooks für Senioren

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

In einer Zeit, in der nahezu das ganze Leben über mediale Geräte gesteuert wird, scheint der Gedanke an Menschen, die nicht mit ihnen umgehen können, prähistorisch. Und doch ist es Realität: Denn so einfach es für Jüngere sein mag, die mit der Technik aufgewachsen sind, so schwierig ist es für ältere Generationen, sich auch nur ansatzweise zurechtzufinden. Dabei ist es im wahrsten Sinne nie zu spät, sich mit dem Wunderwerk Technik vertraut zu machen. Wer sich erst mal mit dem Thema Internet und Notebooks beschäftigt wird es bald nicht mehr aus dem Alltag missen wollen.

Facebook-Anleitungen für Senioren

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Vor allem jüngere Internetnutzer haben das soziale Netzwerk Facebook anfangs populär gemacht. Über 800 Millionen Menschen nutzen mittlerweile die w eltweit größte Social Community und darunter finden sich nun auch immer mehr ältere Menschen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Kinder und Enkel sind bei Facebook und so bietet sich die Seite an, um mit diesen online in Kontakt zu bleiben. Außerdem lassen sich über Facebook alte Freunde und Bekannte finden und kontaktieren.

Verwirrend sind für viele Menschen allerdings die zahlreichen verschiedenen Optionen zum Schutz der Privatsphäre . Diese werden daher nur von recht wenigen Usern verwendet. Reichlich Diskussionen gibt es derzeit auch um die neue Chronik oder Timeline, die bald für alle Facebook -Nutzer zur Pflicht wird. Besonders verbreitet ist d as Unwissen um die diversen Einstellmöglichkeiten in der Generation der Älteren , die nicht mit dem Computer aufgewachsen sind und bereits bei der alltäglichen Computern utzung auf Schwierigkeiten stoßen.

Das Start-Up Starthilfe50.de von Andreas Dautermann und Kristoffer Braun nimmt sich der G ruppe der älteren Computerneulinge bereits seit 3 Jahren an und vermittelt erfolgreich Computerkompetenz mit Hilfe leicht verständlicher Erklärfilme. Die zunehmende Nutzung von Facebook durch ältere Menschen hat die Macher von Starthilfe50 dazu animiert, die erste „Bedienungsanleitung“ für Facebook zu erstellen. Im Fokus stehen dabei die vielen Einstellungen rund um die Privatsphäre und die Bedienung der neuen Chronik.

„Die Chronik wurde im Vorfeld viel diskutiert. Viele haben Angst,  dadurch private Informationen für Fremde preiszugeben. Doch bei der richtigen Handhabung braucht sich niemand um seine privaten Daten Sorgen zu machen“, erklärt Andreas Dautermann, der Autor der Facebook-Erklärvideos. Und genau diese Handhabung wird in den Filmen Schritt für Schritt mit leicht verständlichen Hinweisen erklärt.

Das Besondere an den Filmen ist, dass man immer den Computerbildschirm sieht und die einzelnen Schritte jederzeit am eigenen Computer nachmachen kann. „Auf diese Weise stellen sich besonders schnell Lernerfolge ei n“, ergänzt Kristoffer Braun.

Mehr Infos rund um die Erklärfilme gibt es unter www.starthilfe50.de.

Expertenrat im Internet auch für Senioren

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Das Internet gewinnt immer mehr an Bedeutung. Kaum noch kann man sich den Alltag ohne das World Wide Web vorstellen. Ob man etwas einkaufen möchte, die Nachrichten lesen möchte oder seine Lieblings-TV-Serie online sehen möchte, das Internet bietet unbegrenzte Möglichkeiten. Auch Senioren machen sich das Internet immer häufiger zunutze. Für die ältere Generation ist es nicht immer einfach, sich im schnell wachsenden und sich ebenso schnell verändernden Internet zurechtzufinden. Nicht immer findet man, wonach man sucht. Zu umfangreich sind die Möglichkeiten und zu verwirrend manchmal die vielen Links.

Was sagt die Zielgruppe zu speziellen Websites für Senioren?

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Ein Vergleichstest unter vier speziell auf die so genannten Silversurfer ausgerichteten Websites sollte es zeigen: Wie beurteilen die Nutzer Optik, Inhalt und Bedienbarkeit der für sie gestalteten Online-Angebote? Am Ende lagen die Portale Feierabend.de und Ahano gemeinsam auf dem ersten Platz. „Senioren sind eine anspruchsvolle, aber sehr attraktive Zielgruppe. Es verwundert, dass die getesteten Portale diese Ansprüche teilweise nicht zu kennen scheinen“, fasst Elske Ludewig (Research Consultant, eResult GmbH) die Ergebnisse zusammen.

Starthilfe50.de – Videoanleitungen für Senioren

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

starthilfe50Immer mehr ältere Menschen beschäftigen sich mit dem PC und gehen online. Im Jahr 2009 sind laut (N)Onliner Atlas bereits 45% aller Deutschen über 50 Jahren im Internet – Tendenz steigend. Von den 50-59 Jährigen sind sogar 2/3 online. Damit sich dieser Anteil weiter vergrößtert und auch die Senioren mehr Medienkompetenz gewinnen, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unter anderem den Wettbewerb „Wege ins Netz“ ins Leben gerufen.

Internet für Kinder – Leitfaden für Eltern und Großeltern

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Über 50% aller Kinder von 6 bis 14 Jahren nutzt bereits regelmäßig das WorldWideWeb. Bei Kindern ab dem 10. Lebensjahr sind es sogar über 85%. Neben Recherchen für Hausaufgaben beschäftigen sich die jungen Internet-Nutzer zunehmend auch mit Online-Angeboten zum Spielen, Chatten, Musik hören und Videos anschauen. Auch wenn, oder gerade weil, Kinder mittlerweile mit dem Internet aufwachsen und immer intuitiver damit umgehen, besteht jedoch häufig die Gefahr, dass sie mit ungeeigneten Inhalten in Berührung kommen.

Die Gründer von Panfu, der mit 10 Mio. registrierten Nutzern Europas größten Website für Kinder von 6 bis 14 Jahren, haben deshalb 10 hilfreiche Tipps für die richtige Betreuung der Kinder im Umgang mit dem Internet zusammengestellt. Der Leitfaden ist eigentlich für Eltern gedacht. Aber da zunehmend auch Großeltern zu Hause einen PC haben, sollten auch die Großeltern wissen, wie sie mit ihren Enkeln über die Risiken sprechen.

  1. Kindgerechte Online-Angebote erkennen
  2. Sich selbst mit dem Internet beschäftigen
  3. Moderierte Chats nutzen und sicheres Verhalten in Chats üben
  4. Eigene Inhalte nur sparsam und unter größter Vorsicht einstellen, auf Angabe persönlicher Daten verzichten
  5. Anonyme E-Mail-Adresse verwenden
  6. Kreditkarten und Kontodaten für Kinder unzugänglich machen
  7. Kindgerechte Online-Angebote in einem eigenen Browser-Benutzerkonto als Lesezeichen verwenden
  8. Gemeinsam mit dem Kind ins Internet gehen und über die Webseiten sprechen
  9. Nutzungszeit am Computer vereinbaren
  10. Downloads von Dateien nur nach ausdrücklicher Erlaubnis durchführen