Beiträge mit Tag ‘Top’

Abendstimmung am Bodensee

Schöner Wohnen in Süddeutschland

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Es gehört wohl zu den größten Wünschen und Sehnsüchten von uns Menschen. Die Suche nach einem passenden Refugium. Ein Rückzugsort, in dem Kraft und Energie getankt werden können. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Mietwohnung oder das erworbene Eigenheim handelt. Doch neben dem passenden Objekt muss sich der Wohnungssuchende erst einmal Gedanken zur geografischen Lage machen. Wo lebt und wohnt es sich schön in Deutschland?

Gesponsertes Video: Sitzlifte fürs Leben

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Im Alter durchläuft der Mensch leider eine umgekehrte Evolution. Er wird gebrechlicher und immobiler. Und mit reduzierter Mobilität wachsen die Probleme im gewohnten Umfeld im heimischen Wohnbereich. Heutzutage werden neue Häuser oder Wohnungen vermehrt barrierefrei geplant und gebaut um möglichst viele Hürden in der Zukunft von vorne herein zu vermeiden. Wer in einem barrierefreien Umfeld alt werden darf, muss die vertrauten Räume nicht unbedingt verlassen. Doch was geschieht, wenn man in einem jahrzehnte alten Haus lebt, das zu Zeiten errichtet wurde, in denen man noch nichts von Barrierefreiheit wusste? Wenn die Treppen plötzlich unerreichbar lang und schwierig erscheinen und der Aufstieg in das Schlaf- oder Badezimmer im Obergeschoss nahezu unmöglich wird? Vielen älteren Menschen bleibt in solchen Situationen nur ein Umzug.

Gesponsertes Video: Jetzt die Schweiz ganz bequem entdecken

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Der Winter kommt und damit auch die Sehnsucht vieler Menschen nach Schnee, Skifahren und winterlichen Gefilden. Unsere Nachbarn aus der Schweiz haben jetzt ein ganz besonderes Angebot für alle Reisefreunde gestartet: Das Swiss Travel System (STS). Mit diesem besonderen Reisesystem ist es allen Touristen möglich die komplette Schweiz per Bus, Bahn und Schiff zu entdecken. Erkunden Sie unser Nachbarland doch einfach mal mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln. Das ist bequem und komfortabel und kostet nicht die Welt.

Kindebriefe – ideale Geschenke für Enkel

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Damit Leseanfänger Freude und Interesse am Lesen entwickeln, benötigen sie fortlaufend altersgerechten Lesestoff. Ein ganzes Buch zu lesen, fordert den Kleinen einiges an Ausdauer ab. Wenn das Thema nicht gefällt, verlieren sie schnell die Lust weiter zu lesen. Eine interessante Alternative oder Ergänzung zu Büchern kann die originelle Idee der Kinderbriefe auf www.kinderbriefe.de darstellen.

Grossmutter mit zwei lachenden Enkelkindern

Großeltern und Enkelkinder – eine besondere Beziehung

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Die Beziehung zwischen Großeltern und ihren Enkeln in Deutschland hat sich über die letzten Jahrhunderte stark verändert. Dies hat viel mit den demografischen Veränderungen in unserer Gesellschaft zu tun. Während Großeltern Anfang des 20. Jahrhunderts eine viel höhere Anzahl an Enkelkindern mit Zuwendung beglücken mussten, konzentriert sich heutzutage aufgrund des Geburtenrückgangs ihre Aufmerksamkeit eher auf ein einzelnes Enkelkind. Gleichzeitig haben Omas und Opas heute eine längere Lebenserwartung und sind im Alter noch fitter und aktiver, was ihnen erlaubt, lange aktiv am Leben ihrer Enkelkinder teilzunehmen.

Sponsored Video: Jede Spende hilft dem Müttergenesungswerk

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

Kennen Sie eine gestresste Mutter? Bestimmt! Schauen Sie mal bei Ihren Verwandten, Freunden oder Nachbarn mit offeneren Augen als sonst in die Runde. Gerade alleinerziehende Mütter unterliegen oft einer Doppelbelastung, wenn Sie neben der Erziehung und Betreuung ihres Kindes auch noch für den Lebensunterhalt aufkommen müssen. Aber auch Mütter in Familien mit beiden Elternteilen unterliegen einer permanenten Belastung. Und nicht jeder kann sich eine Hilfe für den Haushalt oder gar die Kinderbetreuung leisten.

Aber es gibt Möglichkeiten, sich bei solchen Problemen helfen zu lassen. Zum Beispiel durch das Müttergenesungswerk. Die Elly Heuss-Knapp-Stiftung ist Träger des Deutschen Müttergenesungswerks und wurde 1950 von Elly Heuss-Knapp, der Ehefrau des ersten Bundespräsidenten, gegründet. Bis heute steht die Stiftung unter der Schirmherrschaft der Gattin des jeweils amtierenden Bundespräsidenten. Das Müttergenesungswerk bildet einen Zusammenschluss diverser Wohlfahrtsverbände mit einem gemeinsamen Ziel: Die Gesundheit und Gesunderhaltung von Müttern.

Bitte schauen Sie sich das Video an und spenden Sie. Jede Spende hilft!

Bundesweit stehen Müttern etwa 1.400 Beratungsstellen als Anlaufpunkte zur Verfügung, um Fragen zu einer Kur zu klären. Beraten wird zu Fragen wie, was passiert bei Maßnahmen zu Hause, über Unterstützung beim Antragsverfahren, möglichen Hilfe bei finanziellen Problemen bis hin zur Abklärung von Erwartungen und Zielen. In 82 vom Müttergenesungswerk anerkannten Einrichtungen werden Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen für Mütter und Mutter-Kind durchgeführt. Bisher konnten dank der Stiftung jährlich etwa 39.000 Mütter und 56.000 Kinder z.B. durch eine Müttergenesungskur auf dem Weg in eine gesündere Zukunft unterstützt werden.

Wenn sich Mütter erschöpft und krank fühlen, sollten sie sich mit einer Beratungsstelle des Müttergenesungswerks in Verbindung setzen. Dort werden mögliche Maßnahmen besprochen und die Mütter erhalten ein Attest, das sie sich von ihrem Arzt nach einer Untersuchung bestätigen lassen sollten. Danach wird mit der zuständigen Beratungsstelle ein Antrag für die Krankenkasse gestellt, da die Kosten für eine solche Kur von den Kassen getragen werden. Mütter müssen nur die gesetzlich festgelegte Zuzahlung von 10,- Euro pro Tag zahlen, Kinder sind zuzahlungsfrei. Und sollte der Eigenanteil einmal nicht bezahlt werden können, dann kann hier nach einer erneuten Prüfung ggfs. mit Spendengeldern unterstützt werden. Daher  ist es so wichtig, dass das Müttergenesungswerk mit Spenden unterstützt wird.